Ergebnisse 19.05.-21.05. – wir feiern 2 Aufstiege und einen ungeschlagenen Poolsieg

Erste Männer   –  Radebeuler BC 2  1:2

Zweite Männer  –  ESV Dresden   2:1

Verkehrsbetriebe  –  Dritte Männer  1:3

Unsere dritte Männer ist damit bereits in die Kreisliga C aufgestiegen und kann sich im letzten Spiel der Saison dann den ersten Tabellenplatz sichern.

Recht herzlichen Glückwunsch an Tobias Jenkis und sein Team.

 

FF Leutewitz – FK Elbtal  4:0

 

Königsbrück/Haselbachtal  –  A-Jugend  3:4

 

Reichenberg Boxdorf  –   B-Jugend  1:5

 

C-Jugend  –  TSV Rotation Dresden  3:2

Ebenfalls wie unsere dritte Männer als Aufsteiger fest stehend, dank einer bewundernswerten engagierten Teamleistung nach dem Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter Rotation Dresden.

Beste Genesungswünsche an die verletzten Sportkameraden von Rotation, die sich ohne gegnerische Einwirkung schwer verletzt haben.

In Anbetracht der unglücklichen Verletztensituation in der Schlussphase des Spieles und darüber hinaus, gilt der Dank an Rene Förster und Rudi Öhmichen,
die kurzfristig die Organisation der Abschlussfeier der C Junioren garantierten.

 

D1 – Zschachwitz  4:3

D2 – Laubegast D2  8:1

 

E1  –  Borea Dresden E1  1:0

Starker und klarer Heimsieg unserer E1 zum Bronzerang im Pool 1 – Glückwunsch an Mannschaft und Trainer zu dieser starken Rückrunde

SG Dölzschen  –  E2   abgesagt (Pool 4)

E3  –  Löbtauer Kickers E1 (Pool 3)   1:0

E4  –  VfB Hellerau-Klotzsche E1  0:0

 

E3 holt Platz 2 beim Turnier des TSV Radeburg:

in 5 Spielen konnte im Modus jeder gegen Jeden hinter unserem Auftaktgegner aus Weinböhla eine beachtliche Torausbeute von 27:9 Toren und damit Platz 2 vor unseren Freunden aus Görlitz und den weiteren Teilnehmern aus Coswig und 2 x Radeburg erzielt werden. Starke Energieleistung nachdem am Vormittag bereits im Punktspiel die E1 der Löbtauer Kicker besiegt werden konnte !

 

Eintracht Dobritz  –  F1  0:0

SG Dölzschen  –  F2  1:0

Zschachwitz F3  –  F3  1:0

Löbtauer Kicher F3  –  F4  1:0

Radeberger SV F3  –  F5  0:1

Die 2010er – nicht Verloren , Unbesiegt , Ungeschlagen !!!

Am vergangenen Wochenende stand der letzte Spieltag , das letze Spiel unserer G1/F5 in ihrer ersten Punktspielsaison an. Wir durften Sonntagfrüh um 09.00 Uhr bei bestem Fussballwetter auf dem schön gewordenen Kunstrasen in Radeberg auflaufen .

Die Mannschaft wurde vor dem Spiel eingeschworen ,trotz schon feststehendem Staffelsieg , noch einmal alles zu geben und das Spiel so anzugehen als ob es um die Meisterschaft geht . Die Mannschaft wollte als „Ungeschlagene“ vom Platz gehen .

Und unsere Worte wurden erhört ! In den ersten 8-10min wurde ein Angriffsfeuerwerk abgebrannt , eine ware Freude . Der überforderte Gegner nebst Trainer , der immer wieder Wechsel vornahm um seine Mannschaft zu stabilisieren, wusste nicht wie er gegen halten sollte . Es gelang bei weitem nicht alles , aber es waren ordentliche Ballstafetten dabei und die Jungs versuchten miteinander zu spielen . So stand es nach 9min 0:5 und wir tauschten alle Feldspieler aus , so das alle zu ordenlich langer Spielzeit kammen . Auch die Einwechselspieler machten ihre Sache prima und konnten das Ergebnis noch etwas hochschrauben , aber ließen ein Gegentor zu . Egal beim Pausenstand von 1:7 .

In der Pause gab es eine Ansage und eine Aufgabenstellung für die Mannschaft , damit die Spannung hochgehalten wird . „DER GEGNER FÜHRT ABSOFORT MIT 4:0“ . Es heißt diesen Rückstand aufzuholen und in einen Sieg umzuwandeln !

Und die Jungs legten wie die Feuerwehr los . Eine Angriffswoge nach der anderen schwabte über die Radeberger Abwehr und den armen Tormann . Jeder unserer Jungs wollte wieder in „Führung“ gehen und tat alles dafür . So dauerte es nicht all zu lang und der „Rückstand“ war aufgeholt und zu unseren Gunsten ausgebaut . Nun wechstelten wir wieder munter die kompletten Feldspieler , damit jeder seine Erfahrungen auf dem Spielfeld sammeln konnte . Zum Ende der Partie liesen unsere Jungs dann auch mal die Radeberger mitspielen und angreifen . So konnten sie etwas Ergebniskosmetik betreiben .                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Am Ende Stand ein „3:viel zu Hoch“ (13, 14, 15) . Ich habe nicht mehr mitgezählt .

Fazit: Uns als Trainer war es wichtig , das die Mannschaft nach der hohen Pausenführung weiter Fussball spielt und nicht aufhört , oder sich auf dem Vorsprung ausruht . Dies hat sie eindrucksvoll getan .       Klasse Leistung Jungs !

Zum Kader in Radeberg gehörten:   Alfons , Jonas , Emil , Heinrich , Malte , Jakob , Leon , Mareck , Gustav , Egon , Constantin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.