Ausgewählte Berichte bis zum 25.08.

FK Elbtal – Dresdner Fussballöwen 2 4:1 (Pokalspiel)

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison traf der FK Elbtal im Feldschlösschenpokal auf die 2.
Vertretung der Dresdner Fußballlöwen.

Bereits in der letzten Saison begegnete man sich im Pokal mit dem glücklicheren Ende für den heutigen Gast. Nun wollte man natürlich als Sieger vom Platz gehen.

Der FKE startete im 4-4-2 System mit Michael Müller (für den verletzten Thomas Rößler) im Tor. Davor bildeten Eric Riedrich und Christian Klesse in der Innenverteidigung mit Hans Petzold und Marcel Wolf als Außenverteidiger die Viererkette. Im Mittelfeld wurden mit Michael Silke und Steffen Zeibig (Zeibi) 2 Sechser ins Spiel geschickt. Auf den Flügeln spielten wie gewohnt Steffen Franke und Kenny Gruhl. Paul Timmermann und Benjamin Trost sollten vorne für Tore sorgen.

Motiviert startete der FKE ins Spiel. Die erste Halbzeit war jedoch relativ unspektakulär. Die Hausherren waren bemüht die Kontrolle zu übernehmen, konnten jedoch nicht wirklich gefährlich vor dem Tor der Fußballlöwen auftauchen. Der Gast hatte durchaus die besseren Möglichkeiten in Führung zu gehen. Unser gut mitspielender Keeper Mü und die stets wachsame Viererkette konnten gefährliche Situationen klären. Dann doch Mitte der ersten Hälfte die Riesenchance für die Fußballlöwen. Ein Freistoß aus halblinker Position segelte gefährlich in den 5er. Mü noch mit einer Hand dran, was den Angreifer glücklicherweise entscheidend irritierte, sodass dieser den Ball einen Meter vor dem Tor nicht verwerten konnte. Kurz vor der Pause schlug dann doch der FKE eiskalt zu. Kenny vollstreckte nach toller Vorarbeit von Benny zum 1:0.

Die zweite Halbzeit begann fahrig. Die Löwen erhöhten den Druck und wurden dafür auch belohnt. Einen Stockfehler vom sonst gut aufgelegten Christian Klesse nutzte der Stürmer der Löwen in der 50. Minute aus und vollendete ins lange Eck. Mü war noch dran, konnte allerdings nicht mehr entscheidend klären. Im Anschluss übernahm der FKE zunehmend die Kontrolle über das Spiel. Bereits fünf Minuten später antwortete Michael Silke auf den Ausgleich und schob nach toller Vorarbeit von Steffen und Zeibi über die rechte Seite zum 2:1 (69‘) ein. Die rechte Seite der Löwen entpuppte sich nun als Schwachstelle des Gegners. Mit guter Übersicht schickt Christian Klesse erneut Zeibi auf dem rechten Flügel. Dieser Tankt sich in der Grundlinie durch den 16er durch und scheitert aus spitzem Winkel am Keeper der Löwen. Im Zentrum steht jedoch Benny goldrichtig und schiebt zum 3:1 ein. Die Antwort der Löwen ließ nicht lange auf sich warten. Aus guter Schussposition verhinderte nur der Querbalken und Mü im Nachfassen vor dem erneuten Anschlusstreffer der Löwen. Der FKE ließ sich davon allerdings nicht verunsichern und spielte weiter mutig nach vorn. Michael Silke erhöhte nach Doppelpass mit Paul Timmermann noch in der 76. Minute auf 4:1.

Durch Timmermann und den für Benjamin Trost eingewechselten Enrico Möckel
hätte der man das Ergebnis noch weiter erhöhen können. So blieb es beim verdienten 4:1 für den FKE, welcher somit in die Runde einzieht. Kommende Woche wartet dann zum Start der Qualifikationsrunde der FF Leutewitz

Gemeinsame Vorbereitungswoche der A- und B-Junioren

Wie jedes Jahr, nun schon das fünfte Mal, organisierten wir für unsere A/B auf unserer Sportanlage ein Trainingslager. Täglich 2 Einheiten a 90 Minuten ist nach wochenlanger Pause für viele der Spieler schon eine körperliche Strapaze. …sehe ich jedes Jahr wieder. Trotzdem, Hut ab, ist die Beteiligung sehr gut. Im Schnitt waren 25 junge Männer anwesend, danke.
😉nur sollte sich vielleicht der eine oder andere mal überlegen, warum er das macht. … Der größte Teil der Jungs zog sehr gut mit.
Am Mittwoch beim Trainingsspiel waren sowohl die schweren Beine, aber auch bei fast allen der Wille zu spüren, sich voll hinein zu knien. …Chapeau, trotz des Resultats. Für mich war es eine willkommene Einheit unter Wettkampfbedingungen. Jungs, so einen Gegner wird es in der Liga nicht geben 🙂.

Zum Abschluss der ganzen Woche fuhren wir zum Testen zu Gebergrund/Goppeln. Dort sahen Walther und ich viele positive Ansätze, 3er Kette, schnelles Spiel über die Außen. ….aber auch vieles, an dem wir hart arbeiten müssen. Lob an Luki, der selbstlos ins Tor ging (trotzdem wirst du im Leben kein TW mehr 🤣) , Lob auch an die Verteidigung, egal in welcher Form, das war schon richtig gut, viel Positives auch in der Offense, aber rückwärts immer 80min! !!! und das Tore schießen nicht vergessen 😉
Alles in allem eine harte, aber schöne Woche mit einem verdientem Sieg im Test.

P.S. Danke an die 6 Spieler für die kleine Aufmerksamkeit für Walther und mich. Wir haben uns sehr gefreut und werden es demnächst genießen 🙂👍 (Bericht von G. Tasler)

Erfolgreicher Start in Saison 2019/20 für Jahrgang 2012

… bevor in 2 Wochen der Auftakt zu den Punktspielen für uns beginnt, waren für dieses Wochenende Freundschaftsspiele angesetzt.

Zum einen am Samstag in Goppeln und am Sonntag zum Sommerturnier in Radeberg. 

In Goppeln konnten wir in HZ 1 das Spiel dominieren. So kamen wir schnell zu Toren und wechselten schön durch, so das alle zu Einsatzzeiten kamen. In HZ 2 ließ bei uns die Konzentration nach. An der Hitze kann es nicht gelegen haben, denn die hatte auch Goppeln.

Unser Gegner kam schnell zu ein/zwei Toren und erst zum Schluss nutzten wir unsere Chancen wieder konsequenter. Am Ende ein Sieg für unsere Jungs beim Einstand für die neuen Trainer Uwe & Swen. Rene war als moralische Unterstützung mit an Bord – Danke. 

Team: Leopold, Maximillian, Cedric, Julian, Simon, Tim F., Mares, Richard, Kalle 

In Radeberg spielten wir in Gruppe A. Erstes Turnierspiel gegen DSC. Ungefährdeter 5:0 Sieg. In Spiel zwei kamen wir gegen Radeberg 2 zu einem 2:0. Damit war unser Minimalziel erreicht: Halbfinale mit 5 Turnierspielen. Gegen Striesen reichte es dann zu einem erkämpften 0:0. Während die ersten beiden Spiele Leopoldt im Tor war, hielt ab dann Maximillian. Als Gruppenerster ging es im Halbfinale gegen den jungen Jahrgang der Radeberger Jungs; teilweise 2013/14. Mit einem  trotzdem ungefährdeten Sieg schafften wir es ins Finale. Hier trafen wir wieder auf Striesen. Am Ende recht einseitig und ein völlig verdienter Turniersieg. Null Gegentore im Turnier, Spiel fand überwiegend in Gegners Hälfte statt; viele Torschützen. Elternschaft gut gelaunt mit vertreten – Fussball, was will man mehr.

Mares wurde als einer der besten Turnierspieler ausgezeichnet; Gold & Pokal für Turbine DD. Alle bekamen die entsprechenden Einsatzzeiten; Schlachtruf vor jedem Spiel “einstudiert”. Danke an Matt & Rene für die Unterstützung. Team: Leopold, Maximillian, Cedric, Aslan, Simon, Mares, Quinn, Liam, Tin BW., Jason

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.