So war der Jahreswechsel im Nachwuchs – ausgewählte Berichte und Ergebnisse

A-Jugend – Jahrgang 2001/2002

04.01. Platz 2 beim Neujahrscup vom SV Sachsenwerk – Turnierplan

B-Jugend – Jahrgang 2003/2004

05.01. Turniersieg beim Neujahrscup vom SV Sachsenwerk – Turnierplan

C-Jugend – Jahrgang 2005/2006

28.12. Teilnahme beim Hallenturnier der SpVgg DD-Löbtau – Turnierplan

05.01. Platz 3 beim Neujahrscup vom SV Sachsenwerk – Turnierplan

D1 – Jahrgang 2007

15.12. Teilnahme beim Hallenturnier vom Radebeuler BC

21.12. Platz 2 beim Weixdorfer Hallencup – Turnierplan

22.12. Teilnahme beim Hallenturnier vom Dresdner SC – Turnierplan

27.12. Platz 6 beim Winter-Cup der SG Striesen – Turnierplan

30.12. Platz 3 beim Hallenturnier der SpVgg DD-Löbtau – Turnierplan

04.01. Platz 3 beim Neujahrscup vom SV Sachsenwerk – Turnierplan

11.01. Teilnahme mit 2 Mannschaften beim DUBAI-Cup in Dresden – Platz 9 und 26 – Turnierplan

12.01. Teilnahme beim Bullengrill-Cup vom Berbisdorfer SV – Turnierplan

D2 – Jahrgang 2008

15.12. Teilnahme beim D2-Turnier der SG Weixdorf sowie beim D2-Turnier vom Radebeuler BCTurnierplan Weixdorf

29.12. Platz 5 beim Hallenturnier der SpVgg DD-Löbtau in WilsdruffLink zum Turnier

E1/E2 – Jahrgang 2007

14.12. Teilnahme beim Hallenturnier von Budissa Bautzen

15.12. Platz 3 beim Funino bei Borea Dresden

04.01. Teilnahme bei der Hallenstadtmeisterschaft – Turnierplan

05.01. Platz 4 beim Neujahrscup vom SV Sachsenwerk – Valentin im Allstarteam – Turnierplan

11.01. Platz 3 beim ETA-Hallencup von Barkas Frankenberg – Paul im Allstarteam

12.01. Teilnahme beim Turnier vom Serkowitzer FSV

Die Mannschaft unternahm zwei gemeinsame Weihnachtsausflüge zur SG Dynamo Dresden gegen Sandhausen und zu den Eislöwen gegen die Bietigheim Steelers

E3/E4 Jahrgang 2010:

04.01. Teilnahme beim Ananas-Cup vom Dresdner SSV

04.01. Platz 4 beim Heidenauer SV

F1/F2 Jahrgang 2011:

04.01. Platz 3 beim Neujahrscup vom SV Sachsenwerk – Turnierplan

05.01. Platz 3 bei der Hallenmeisterschaft vom Stadtverband – Turnierplan

F3/F4 Jahrgang 2012

27.12. Platz 4 beim Hallenturnier der SpVgg DD-Löbtau – Turnierplan

Am 27.12. trafen wir uns 07.30 Uhr in Wilsdruff – Spvg Löbtau hatte eingeladen. Wir spielten in Gruppe B; 10 Mannschaften waren anwesend. Das Ziel des Tages wurde ausgegeben – mit einem Platz 1 oder 2 in der Vorrunde wollten wir ins Halbfinale und damit 6 Spiele bestreiten. Wir kamen gegen Löbtau 2 und Braunsdorf mit 2 Siegen gut ins Turnier. Überraschend hat uns Förscht`l (“der ERFOLG”) in Wilsdruff quasi zwischen Frühstück und Kaninchen(reste)braten besucht … Im 3. Spiel gegen Freiberg sollte es schon um Platz 1 oder 2 in der Gruppe B gehen – leider verloren wir 1:2 (zu dem Zeitpunkt war Förscht`l wieder verschwunden …). Im letzten Gruppenspiel erzielte Cedric kurz vor Abpfiff gegen Bühlau das 1:0; Platz 2. Jetzt sollte es gegen Grumbach gehen. Bis dahin 4 Siege, 26:0 Tore. Neues Ziel für das Halbfinale also schnell ausgegeben – sich nicht “abschießen” lassen und mindestens 1 Tor gegen Grumbach schießen. Wir gerieten 0:2 in Rückstand (das erste Tor durch eigenes Verschulden) und hielten aber trotzdem gut dagegen. Dann gelang uns sogar das Anschlusstor; am Ende blieb es jedoch beim Ergebnis 1:2. Im Spiel um Platz 3 gegen unseren Kabinennachbarn Heidenau verloren wir (verdient) 0:1 – es war unser schwächstes Spiel im Turnier. Offenbar war die Luft raus …

28.12. Platz 7 in Großröhrsdorf

Am 28.12. waren wir in Großröhrsdorf eingeladen. Wir losten uns in Gruppe 2 – mit Pulsnitz 2, Seenlandkicker und Schiebock. Erstes Spiel verdient gewonnen; im 2. Spiel gegen Seenland gut kämpferisch gegengehalten und (unverdient) 0:1 verloren ging es im “Endspiel” gegen Schiebock. Hier reichte es leider nur zu einem 1:1. Auf Grund des schlechteren Torverhältnisses wurden wir nur 3. und kamen ins kleine Halbfinale. Hier gegen die bisher ohne nennenswerten Erfolg agierenden Gastgeber. Unsere Leistung in diesem Spiel war indiskutabel – verdient verloren wir 0:2. Die anschließende Kabinenanspreche dauerte entsprechend länger … Im Spiel um Platz 7 ging es nochmal gegen Pulsnitz 2 – die Jungs spielten wieder miteinander Fußball und schossen sich mit 5:0 den Frust ab. Mares wurde anschließend noch als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet: Teilnehmer: Leo, Tim F, Richardt, Jonathan, Kalle, Mares, Simon, Mo

11.01. Platz 4 bei Barkas Frankenberg

Treff 07.30 Uhr in Frankenberg, bei nasskaltem Wetter und im dunklen machte man sich also “noch vor dem Aufstehen” auf die A 4. Pünktlich trafen die Kinder und eine große (Groß)-Elternschar incl. Geschwisterkinder als stimmgewaltiger Anhang für unsere Turbine-Kids ein. Obwohl diesmal “in fremden Gefilden” und die ein oder andere neue Mannschaft aus dem Nachbarbezirk hatte sich von den 8 Mannschaften noch zwei weitere (Post, Loschwitz) aus der Landeshauptstadt dort angemeldet. Jason musste leider krankheitsbedingt kurzfristig absagen (gute Besserung !).  Lenn konnte zum ersten Mal (der Spielerpass war am Donnerstag eingegangen) dabei sein. Spielmodus 1:5 und alle gegen alle – also waren 7 Spiele gesetzt. Unser kurzfristig ausgegebenes Turnierziel – wir wollen mehr Siege erreichen als Niederlagen (und schönen Fußball spielen). Unser erstes Spiel gegen IFA Chemnitz konnten wir mit 3:1 gewinnen; innerhalb der 8 Minuten guter Fußball unserer Jungs. Danach ein Bruch – gegen Reichenbrand, Fortuna Chemnitz und Lugau teilweise verdiente Niederlagen. Viel 1:1, kein Miteinander mehr. Mit jedem Gegentor und mit jeder Niederlage wurden unsere Jungs 5 cm kleiner und die Köpfe hingen nur noch mit “Blick nach unten”. Vom Turnierziel zu dem Zeitpunkt weit entfernt. Eine Veränderung (ohne gleich die “Trainerfrage” zu stellen) musste her. Uwe (Danke !) hatte die rettende Idee. Den linken Flügelflitzer (Simon) nach rechts, den rechten (Per) in die Mitte. Auf die linke Seite Aslan & Liam; Abwehr (Tim BW & Cedric) mit TW Leo “stabilisieren”. Julian und Lenn dort wo sie gebraucht werden. Gegen Post ging dann buchstäblich “die Post” ab. Powerplay, Pressing – verdienter Sieg ! Siegen macht einfach mehr Spaß … Gegen Gastgeber Frankenberg knapper 2:1 Sieg. Nun stand es 3:3. Letztes Spiel gegen Loschwitz (Jhg. 2011) – bisher ungeschlagen und ohne Gegentor. Schnell “neues Ziel” an das Team – wir wollen mindestens 1 Tor erzielen. Wir gerieten leider 0:2 in Rückstand, Simon schoss dann noch “unser Tor”. Trotzdem 1:2 verloren – aber gut gegengehalten. Letztendlich kam Platz 4 raus; Simon im “Allstarteam” gewählt (Glückwunsch !), aller Spieler bekamen einen Pokal (.. auch wenn der nicht aus echtem Silber war). Fazit: Gutes Turnier – Frankenberg ein guter Gastgeber. Dann sahen wir noch unsere E 1/2 – diese waren dann am Nachmittag am Start ….

G1 Jahrgang 2013:

22.12. Turniersieger in Weixdorf – Turnierplan

04.01. Platz 2 beim Neujahrscup vom SV Sachsenswerk – Turnierplan

3. Hallenturnier der G-Jugend, Sachsenwerk-Neujahrscup

Um das neue Jahrzehnt zu begrüßen, haben wir das dritte Hallenturnier der G-Jugend im Margon-Arena am 4.1.2020 bestritten.

Treffzeit war 7:30, was eine große Herausforderung für die Kinder war nach den Feiertagen. Eine so große Herausforderung, dass Loschwitz, wie im Weixdorf, schon wieder absagte, und dass der Spielplan schon wieder geändert werden musste. Insgesamt 5 Mannschaften waren dann dabei und statt zwei Dreiergruppen hatten wir dann eine Doppelrunde-Jeder gegen Jeden, also 8 Spiele.

Teilnehmer: Sachsenwerk, FC Löchlein, SG Gebergrund Goppeln, Soccer for Kids, Turbine

Die Margon-Arena war, wie jedes Jahr, bestens ausgerüstet. Wir hatten die volle Länge zur Verfügung und was wir als Trainer sehr geniessen, die großen Kleinfeldtore von draußen. Damit könnten wir uns alle auf viele Tore freuen. Die kurze Spielzeit von 8 Minuten war aber nicht so toll, da es schwer ist, alle Kinder genug Spielzeit zu geben.

Unsere Gegner waren in Folge: Löchlein, Sachsenwerk, Goppeln, Soccer for Kids, dann wiederholt.

Die Kinder wurden vorbereitet und angewiesen, dass sie bei solchen großen Toren einfach schiessen sollen, eine kleine Erwärmung wurde durchgeführt, und hatten wir gleich das zweite Spiel gegen Löchlein.

Wir kamen schnell raus und konnten ganz fix unsere Tore machen. Wir haben das Spiel locker mit 3:0 gewonnen. Wir hatten dutzende Chancen, aber die Latte blieb Sieger, was bei der G-Jugend bemerkenswert ist.
Wir haben aber gemerkt, dass es in der Arena sehr laut war, und daher war es schwierig für die Kinder die Trainer zu hören, was das Auswechseln noch schwieriger machte. Das hatte auch Auswirkungen auf die Spielzeit, da die Kinder auch den Schiedsrichter nicht hören konnten. 

Das zweite Spiel ging ähnlich los. Wir hatten ganz schnell viele Tore und alle Kinder hatten viel Spielzeit. Nach 7:0 waren unsere Kinder richtig gut gelaunt.

Erst im dritten Spiel hatten wir plötzlich einen Gegner auf Augenhöhe. Wir konnten aber schnell pressen, ein paar Chancen kreieren, die Latte noch mal treffen, und ein schönes Tor machen. Leider wurde unser Tor aberkannt. Unsere Mannschaft konnte nicht verstehen warum, und im folgenden Chaos haben wir ein Konterchance geschenkt. Die Kinder konnten es nicht fassen, warum wir das Spiel mit 0:1 verloren haben, und wir hatten in der Kabine eine Diskussion, warum es so wichtig ist, die Chancen zu nutzen. Solche Erfahrungen, obwohl frustrierend, sind Goldwert für den Lernprozess.

Im vierten Spiel hatten wir wieder einen Gegner auf Augenhöhe. Wir haben ein schnelles Tor erzielt, haben aber dann zwei schnelle Gegentore kassiert. Mit Wucht und Wille konnten wir das 2:2 schaffen, und wir standen nach der Hinrunde mit 7 Punkten auf dem dritten Platz.

In den 3ten und 4ten Spiel hatten wir es nicht geschafft, alle Kinder ihre Spielzeit zu geben. Dafür haben wir die Aufstellung in den 5ten und 6ten Spielen geändert, und die, die keine Chancen im Spiel 3 und 4 bekamen, mehr Spielzeit gegeben.

Das hat super funktioniert. Wir haben die Spiele dann mit 7:0 und 5:0 souverän gewonnen, alle haben gespielt, und die Trainer haben die Kinder auf das sehr wichtige Rückrundespiel gegen Goppeln vorbereitet.

Das Spiel lief ähnlich, aber diesmal zählte unser Tor und so wurden wir Sieger mit 1:0, obwohl Goppeln das ganze System gegen uns umgestellt hat. Eine klasse Leistung.

Dann ging es in das Endspiel gegen Soccer for Kids. Die Trainer haben die Tabelle angeguckt. Die Konstellation war so, dass ein Sieg Platz 1 bedeuten würde, ein Unentschieden Platz 2 aufgrund der Tordifferenz, und eine Niederlage Platz 3. Das haben wir den Kinder natürlich nicht erzählt, aber alle waren trotzdem sichtbar gespannt.

Aber wir konnten die Tore nicht erzielen. Immer wieder ging der Ball am Tor vorbei, wurde geblockt, oder ans Aluminium. Soccer for Kids konnte davon profitieren und haben das 0:1 geschossen. Wir lagen zurück. Aber die Kinder haben nicht aufgegeben.
Sie haben gekämpft, und konnte das 1:1 noch schiessen. Mit einer Minute noch zu spielen hatten wir die Zeit, das ganze Ding zu gewinnen. Ein Konterchance konnten Soccer for Kids abwehren, aber in den letzten 10 Sekunden sprintete unser Stürmer mit dem Ball richtung Tor and versuchte zu schiessen. Eine Rakete kam von seinem Fuss…

Die überragende Soccer for Kids Torwärtin hat ihn gehalten (allerdings war es eine Sekunde nach Abpfiff und hätte eh nicht mehr gezählt, aber die Geschichte ist so besser).

Das Unentschieden hiess, dass Goppeln wegen lediglich zwei mehr Tore Sieger wurde. Wir schafften Platz 2, und Soccer for Kids landete mit einem Punkt weniger auf Platz 3.

Es hat sehr viel Spaß gemacht, gegen solche starken Gegner zu spielen. In der Siegerehrung dürften wir auch erfahren, dass zwei von unseren Spielern ins All-Star-Team gewählt wurden. Glückwunsch an Oscar und Noah!

Unsere Spiele Hin/Rück:

Löchlein 0:3 Turbine, Turbine 7:0 Löchlein
Turbine 7:0 Sachsenwerk, Sachsenwerk 0:5 Turbine
Goppeln 1:0 Turbine, Turbine 1:0 Goppeln
Turbine 2:2 Soccer for Kids, Soccer for Kids 1:1 Turbine

Zum Kader gehörten:
Henning, Noah, Roman, Emil, Milo, Paul, Moritz, Oscar, Valentin, Pepe B.

Weihnachtsfeier der Bambini

Weihnachtsfeier der G-Jugend .

Auch dieses Jahr konnte unsere G-Jugend , dank der Organisation durch
die Eltern , eine Weihnachtsfeier durchführen .

Das Casino stellte dankenswerter Weise die Räumlichkeiten und mehrere
Kannen Kakao zur Verfügung . Danke !!!

Im ersten Teil stand das Sportliche im Vordergrund , es  wurden einige
Staffelspiele mit Spass und Freude absolviert . Wärend dieser
Staffelspiele stieß ein Überraschungsgast zu uns .

Nach dem Sport kam der Hunger und es konnte jeder am reichhaltig
bestückten Buffet nach Herzenslust zuschlagen . Als es etwas ruhiger
wurde konnte sich auch unser Überraschungsgast vorstellen .

Der Eine oder Andere hatte ihn schon erkannt , es war kein geringerer
wie der Kapitän von Dynamo Dresden , Marco Hartmann . Er hatte auch für
jeden eine Kleinigkeit mit . So bekammen alle ein Poster mit
Unterschriften von der Mannschaft und

eine Autogrammkarte mit persönlicher Widmung von Marco Hartmann . Danach
stand er noch allen Rede und Antwort . Ein sehr angenehmer Typ ! Kann
bei uns als ÜL anfangen , wenn es bei Dynamo vorbei ist !

Nach der Stärkung und der Autogrammstunde wurde noch künstlerisch und
geschicklich gearbeitet . Es gab Stuhltanz durchs Casino und es musste
ein Stifft , mit einem Strick um die Hüfte , in eine Flasche gefädelt
werden .

Die Jungs hatten viel Spass und Freude .

Und plötzlich stand der Mann mit dem roten Mantel und dem weisen Bart im
Gesicht , der Weihnachtsmann , in der Tür . Er machte seine Späße mit
den Jungs und jeder durfte/musste zu ihm kommen um sein Geschenk abzuholen.

Von einigen verlangte er , ein Lied zu singen oder ein Gedicht
aufzusagen . Für die meisten kein Problem , darüber freute sich der
Weihnachtsmann sehr . Nachdem der Mann in Rot gegangen war durfte jeder
sein Geschenk auspacken und alle freuten sich …..

über die Fussballkarten . Das war nur ein Gudi , das Geschenk war
eigentlich die Regenjacke , die fanden sie dann auch gut . Grins !

Zum Abschluss machten wir noch einige Mannschaftsfotos , danach konnten
die Jungs  auf dem Platz toben , bis die Eltern sie abholten .

Danke nochmal an das Org.Team , an Marco Hartmann , ans Casino , an den
Weihnachtsmann , an Sporteck Uhlmann und alle die dazu beigetragen haben
das unsere Jungs so eine schöne Feier hatten .

Danke !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.