2. Spieltag: 3 Punkte zur Verabschiedung

Nachdem die Punkte zum Auftakt in die neue Spielzeit letzte Woche am Radebeuler Weinberg blieben, sollte gegen den Aufsteiger aus Striesen ein Sieg her.

Vor dem Anpfiff der Partie wurden der langjährige Kapitän Markus Barthel und Marcel Walter verabschiedet. Markus wird Turbine bei den alten Herren erhalten bleiben, während Marcel nun mehr Zeit für sich und seine Familie hat. Auch auf diesem Wege nochmals ein großes Dankeschön für viele gemeinsame Erlebnisse, zahlreiche Siege und Blessuren, die ihr für den Erfolg in Kauf genommen habt. Natürlich gilt der Dank auch den Frauen, welche häufiger als ihnen lieb war, auf ihre Männer verzichten mussten.

Das Spiel begann mit einer schneller Führung durch Roth nach einer Ecke von Geyer. Danach mussten sich die Zuschauer bis kurz vor die Halbzeit gedulden bis die Hausherren durch Dietz auf 2:0 stellen konnten. Zahlreiche Chancen blieben ungenutzt und mit viel Pech kann es zur Pause auch 2:2 stehen, wenn die Gäste ihre Möglichkeiten in Tore umgemünzt hätten.

In der zweiten Hälfte boten sich mehr Räume zum Kombinieren und die Chancen wurden genutzt. Spätestens nach der Gelb-Roten Karten für Schneider, der mit einer Schiedsrichterentscheidung mehr als unzufrieden war, war die Partie entschieden. In der Folge nutzten die Turbinen ihre Feldüberlegenheit und schraubten das Ergebnis auf ein sehr deutliches 8:0 hoch.

Am kommenden Wochenende gastiert die Mannschaft um Trainer Uwe Helwig am Sonntag, den 27.08.2017, um 11 Uhr bei der Zweitvertretung des TSV Cossebaude.

zur Spielübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.