Arbeitssieg für unsere ERSTE

Der SSV Turbine Dresden trug gegen den SV Loschwitz einen knappen 1:0-Erfolg davon. Die Überraschung blieb aus, sodass der SV Loschwitz eine Niederlage kassierte.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Mit einem Doppelwechsel wollte der SSV Turbine Dresden frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Frank Rittner Christian Heller und Andre Herbrig für Akiyasu Tsuchiya und Ulrich Raul Engel auf den Platz (62.). Nach 81 Minuten war der Bann der Torlosigkeit aufgehoben: Heller erzielte vor 25 Zuschauern das 1:0. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen dem SSV Turbine Dresden und dem SV Loschwitz aus.

Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für den SV Loschwitz wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem 15. Rang steht. Die Ausbeute der Offensive ist bei der Heimmannschaft verbesserungswürdig, was man an den erst sieben geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. In dieser Saison sammelte der SV Loschwitz bisher einen Sieg und kassierte vier Niederlagen.

Mit dem Zu-null-Sieg festigte der SSV Turbine Dresden die Position im oberen Tabellendrittel. Mit 21 geschossenen Toren gehört der Gast offensiv zur Crème de la Crème der Sparkassenoberliga. Der SSV Turbine Dresden bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der SSV Turbine Dresden vier Siege und ein Unentschieden auf dem Konto.

Der SSV Turbine Dresden wandert mit nun 13 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt des SV Loschwitz gegenwärtig trist aussieht.

Kommende Woche tritt der SV Loschwitz bei der SG Gebergrund Goppeln an (Sonntag, 11:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der SSV Turbine Dresden Heimrecht gegen SG Weixdorf 2.

Autor/-in: FUSSBALL.DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.